Publikationen

 

Manchmal ist es hilfreich Dinge auf einer anderen Ebene zu reflektieren, um eine neue Perspektive zu gewinnen oder Einsichten zu vertiefen. Mit dieser Motivation habe ich einige Artikel verfasst. Drei sind auf dieser Seite veröffentlicht:

 

  • Unterbrochene Kommunikation | In dem Artikel werden Ursachen und Folgen von Störungen der Kommunikation im Projektteam besprochen. Dabei wird auch eine einfache Methode vorgestellt, die geeignet ist Kommunikationsstrukturen zu identifizieren, quantifizieren und qualifizieren.
  • Systemstabilität | Der Artikel ist als Aufforderung zu verstehen, mittels Kommunikation komplexere Systeme zu bilden. Es werden die Vorteile solcher komplexen Strukturen aufgezeigt (z.B. Stabilität gegen "störende" Umwelteinflüsse) und ein kurzer Ausblick auf ihre Steuerung gewährt.
  • Identifikation von Stakeholdern | Die Identifikation von Stakeholdern scheint vordergründig ein reines Thema des Projektmanagements zu sein, spielt in der Mediation und Konfliktkommunikation jedoch eine zentrale Rolle. In dem Artikel stelle Ich zwei Methoden vor, die zur Identifikation von Interessengruppen gut geeignet sind: das "Stakeholder-Leporello" und "Das-ist-das-Haus-vom-Stake-hol-der".

 

Im Tectum Verlag ist ein Artikel von mir in einem Herausgeberwerk erschienen. 

  • Mediation im öffentlichen Bereich und Umweltmediation - Besonderheiten und Vorteile der alternativen Streitbeilegung, in: Recker, I., von der Weien, P. (Hrsg.) (2019): Mediation, Moderation und Coaching. Erfolgreiche Methoden und Strategien aus der Praxis für die Praxis. Tectum. Baden-Baden.

 

Außerdem sind im Projekt Magazin verschiedene Artikel von mir erschienen, die im Kontext der Konfliktkommunikation gesehen werden dürfen. Die folgende Liste enthält entsprechende Links zu den Artikeln. Diese können Sie mit einem Abo beim Projektmagazin lesen und downloaden - oder Sie schicken mir bei Interesse einfach eine Nachricht.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hendrik Hilmer